Erste Rating-Agentur stuft die USA herab! Warnung auch an Großbritannien!

Sehr geehrte Leser,

es ist passiert: Die erste Rating-Agentur hat den USA das Spitzen-Rating „Aaa“ aberkannt und stuft die Kreditwürdigkeit der USA nun nur noch mit „Aa“ ein. Bei der Ratingagentur handelt es sich um Feri EuroRating Services, eine seit 20 Jahren tätige Rating-Agentur aus Bad Homburg. In der Pressemitteilung von Feri äußerst sich ein Vorstand der Agentur zur Begründung. Er sagt:

– „Die US-Regierung hat die Folgen der Finanzmarktkrise bisher in erster Linie durch eine Ausweitung der Staatsverschuldung bekämpft. Wir sehen nicht, dass hier ausreichend gegengesteuert wird.“

– „Unser Rating-System zeigt eine Verschlechterung eindeutig an, daher ist die Herabstufung des Kreditratings der USA die logische Folge.“

– „Defizite solcher Größenordnungen sind mit einer nachhaltigen Haushaltspolitik nicht vereinbar. An ein besseres Rating ist erst wieder zu denken, wenn die US-Regierung ihren Haushalt langfristig tragfähig konsolidiert.“ (Anm. d. Red.: Die USA haben das dritte Jahr in Folge ein Haushaltsdefizit von mehr als 10%).

Ob bzw. wann die großen Rating-Agenturen, z.B. S&P oder Moody’s, ebenfalls das Rating der USA senken werden, müssen wir abwarten. Die USA sind gewarnt.

Und da wir gerade von Moody’s sprechen: Die Rating-Agentur hat jetzt Großbritannien vor einer möglichen Herabstufung des Spitzenratings gewarnt. Allerdings wurden bisher weder das Rating noch der Ausblick gesenkt. Sie bleiben vorerst bei „Aaa“ bzw. „stabil“. Die Analysten der Rating-Agentur Moody’s zeigen sich etwas skeptisch, ob die ambitionierten Finanzpläne der konservativ-liberalen Regierung unter Premierminister David Cameron auch umgesetzt werden können. Die Analysten erwarten von der Regierung in London, dass die Bemühungen, den Staatshaushalt in den Griff zu bekommen, weiter fortgesetzt werden und die Regierung nicht nachlassen wird.

Moody’s ist die Rating-Agentur, die den Ausblick für das Rating der USA kürzlich von „stabil“ auf „negativ“ gesetzt hat und damit an den Märkten für einige Unruhe gesorgt hat. Die Rating-Entscheidung von Feri wird wohl für weit weniger Wirbel sorgen. Aber warten wir ab, was mit dem Rating von USA und Großbritannien passieren wird.

Wir bleiben weiter dran.

321GoldundSilberShop.de

(Quelle: Pressemeldung Feri (PDF))