Die Wichtigsten Fachbegriffe rund um Gold für Einsteiger

Die aktuelle Situation rund um die horrenden Staatsschulden der USA, der Finanzschwierigkeiten von Euro-Staaten wie Portugal, Griechenland oder Irland und auch die große Staatsverschuldung Deutschlands sowie seine Rolle als „Zahlmeister der Euro-Zone“ führen immer mehr dazu, dass Leute ihre Ersparnisse in Gold und Silber absichern.

Viele beschäftigen sich dabei zum Ersten Mal mit Edelmetallen und wissen vielleicht gar nicht, worauf sie achten sollten oder warum das eine Runde z.B. eine Münze ist, das andere aber eine Medallie. Für Diese haben wir uns überlegt, einmal die wichtigsten Begriffe zu erklären.

Anlagemünze:

Unter Anlagemünzen versteht man im Gegensatz zu Sammlermünzen Münzen, die in großer Stückzahl geprägt werden und deren Preis relativ nah am Spotpreis, also an dem Preis, zudem Gold an der Börse gehandelt wird. Bekannte Anlagemünzen sind Wiener Philharmoniker, American Eagle oder Krügerrand. Mit Ausnahme des Krügerrand haben Anlagemünzen – auch Bullion-Münzen genannt – ein Nominal in Landeswährung. Anlagemünzen bestehen aus einer Feinunze (Definition siehe unten) Gold. Der Krügerrand hat ein etwas höheres Gesamtgewicht, weil ein größerer Anteil Kupfer enthalten ist als bei den anderen Münzen. Er besteht trotzdem aus einer Feinunze Gold.

Goldbarren:

Goldbarren werden entweder gestanzt oder gegossen. Auf dem Barren ist i.d.R. die Feinheit aufgedruckt sowie das Logo des Herstellers. Es gibt Barren in verschiedenen Größen von 1.000 Unzen (ca. 31,1kg) bis 1g.

Unze:

Gewichtseinheit, die bei Gold und Silber angewandt wird. 1oz entspricht rund 31,10g.

Feinunze:

(engl.: Troy-Ounce) entspricht genau 31,103g und wird bei Gold- und Silber-Anlagemünzen verwendet, die aus einer Feinunze des jeweiligen Edelmetalls bestehen.

Spotpreis:

Ist der Preis, zu dem Gold zur sofortigen Lieferung an den Börsen gehandelt wird. An diesem Preis orientieren sich die Edelmetallhändler.

Edelmetallhändler:

Edelmetallhändler sind spezialisierte Händler, die den Verkauf (und manchmal auch den Ankauf) von Edelmetallen anbieten. Dies tun sie entweder in einem Ladengeschäft oder über einen Online-Shop.

Nominal/Nennwert:

Bei Goldmünzen der Aufdruck einer Zahl und der Landeswährung. z.B. 100 Euro auf der Wiener Philharmoniker 1oz Goldmünze.

Ich hoffe, diese Kurz-Einführung kann dabei helfen, so manche Unklarheit zu beseitigen.

D. vom 321GoldundSilberShop