Deutschland soll 27% der Rettungsfondskosten tragen

Deutschland soll innerhalb der EU den größten Batzen am Rettungsfonds-Paket tragen, über 27% des Gesamtaufwands.

Die Anteilshöhe soll sich nach den Kapitalanteilen an der EZB richten. Der Rettungsschirm, der im Fachdeutsch eigentlich im Wesentlichen aus der Europäischen Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) besteht, wurde im Juni 2010 erdacht. Im Krisenfall und den dürften wir schon haben, kann das Konstrukt Kredite bis zu 440 Mrd. Euro aufnehmen, wenn Anleihen als Sicherheit gestellt werden.

Hier eine Grafik, wie die Lasten unter den Ländern verteilt werden sollen (Quelle: Bundesfinanzministerium):

Griechenland, Portugal, Italien und Spanien gelten als heißeste Kandidaten auf die nächsten Auszahlungen…