Credit Suisse streicht wegen Gewinneinbruch 2000 Stellen

Die früher altehrwürdige und früher renommierte Credit Suisse muß wegen eines Gewinneinbruchs rund 2000 Stellen abbauen. Im Zweiten Quartal brach der Gewinn um rund die Hälfte ein. Mit einem Sparprogramm will man nun 1 Milliarde Franken an Kosten einsparen, deswegen auch rund 4% der Arbeitsplätze abbauen. Nach 1,14 Milliarden Franken Gewinn im ersten Quartal fielen im zweiten Quartal nur noch 768 Millionen Franken Gewinn an. Dies ist 52% weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Besonders belastend waren der Wegbruch der Erträge im Investmentbanking, was man auf die Eurokrise zurückführt. Auch der schwache Dollar liegt der Credit Suisse wohl schwer im Magen. Auch in der Vermögensverwaltung sanken die Erträge um 4%

Dennoch flossen der Credit Suisse von vermögenden Kunden 11,5 Milliarden Franken neues Kapital zu.