100 Euro Wartburg Goldeuro Erstausgabepreis durch VfS festgelegt

Wartburg Goldeuro kostet 653,20

Das Deutsche Bundesfinanzministerium hat soeben in Kooperation mit der Versandstelle für Sammlermünzen in Weiden (VfS) den offiziellen Erstausgabepreis für 100 Euro Goldmünze „Wartburg“ aus der Weltkulturerbeserie festgelegt.

Die Münze kostet im Erstbezug ex VfS 653,20 Euro (zuzüglich Versandkosten) und wird wie üblich incl. eines Etuis und eines Echtheitszertifikats ausgeliefert. Dies ist ca. 50 Euro über dem derzeitigen Edelmetallwert der Münze.

Auf die Preise im Münzhandel hat das Bundesfinanzministerium naturgemäß keinen Einfluß. In der Vergangenheit haben sich am Zweitmarkt regelmässig höhere Preise herausgebildet, dies gilt für alle bisherigen Ausgaben an 100 Euro Goldmünzen, den sogenannten Goldeuros, so z.B.:

Jahr 2002: Währungsunion

Jahr 2003: Quedlinburg

Jahr 2004: Bamberg

Jahr 2005: Fussball-WM

Jahr 2006: Weimar

Jahr 2007: Lübeck

Jahr 2008: Goslar

Jahr 2009: Trier

Jahr 2010: Würzburg

Die Münzen bestehen alle aus 15,55 Gramm 999,9er Gold.

Die Auflage der 100 Euro Goldmünze Wartburg beträgt 300.000 Stück und wird von den fünf deutschen Münzprägestätten Berlin (A), München (D), Stuttgart (F), Karlsruhe (G) und Hamburg (J) hergestellt. An den kleinen Buchstaben auf der Münze erkennt man, in welcher Stadt die Münze geprägt worden ist.

Bullion-Investor bietet auf Preisvergleich Goldeuro Münzen eine Übersicht, welcher Händler zu welchen Preisen welche 100-Euro-Goldmünzen anbietet.

Die Ausgabestelle (VfS), die im Staatsauftrag die Erstdistribution der Münzen übernimmt, nimmt aktuell keine Bestellungen mehr für diese Münze entgegen, da die Bestellfrist abgelaufen ist. Jeder Besteller, der rechtzeitig bestellt hat, erhält mindestens ein Exemplar. Besteller mehrerer Exemplare wurden zugeteilt.