Bronze Philipp II. Vater Alexanders des Großen — Edelmetall — Edelmetall Preisvergleich

  • Product ID: 0c1b58015c537c562a1d46a992a09da450605a5b
  • Zeitpunkt: 26.11.2020 (07:37 Uhr)
  • Bezeichnung: Bronze Philipp II. Vater Alexanders des Großen
  • Stückelung (Feinunze): -
  • Feingewicht / geleg. Raugewicht (Gramm): -
  • Ausgabejahr: -
  • Edelmetall: Edelmetall
  • Anzahl: 1 Stück
  • Kategorie: Void
  • Anbieter: Gesellschaft für Münzeditionen, Celler Straße 106 d, 38518 Gifhorn
  • Art: Preisvergleich Edelmetall kaufen

Philipp II. Vater Alexanders des Großen Münze mit dem Siegesreiter - Erinnerung an Siege bei den Olympischen Spielen Eine Bronzemünze Philipp II. auf seine Olympischen Siege Zu den Olympischen Spielen waren ursprünglich nur Griechen zugelassen. Die Makedonier zählten nicht dazu, sie galten als Barbaren. Nachdem König Alexander I. den Griechen im Kampf gegen die Perser 480/479 v. Chr. geholfen hatte, durfte er und seine Familie auch bei den Olympischen Spielen antreten. Zuerst musste er jedoch noch einen fingierten Stammbaum vorlegen, der besagte, dass er von Herakles stamme und damit echter Grieche war. Die makedonischen Könige nahmen seitdem an den Olympischen Spielen teil. Philipp II., der Vater Alexanders des Großen, nutzte seine Wettkampfsiege geschickt auch propagandistisch aus. 356 v. Chr. siegte sein Pferd (Der König ritt natürlich nicht selbst) im Pferderennen. Das Rennen im Hippodrom wurde ohne Sattel, Kandare und Steigbügel über eine Distanz von 770 m abgehalten. Der siegreiche Reiter erhielt eine wollene Siegerbinde, die er sich um den Kopf wand und einen Palmzweig, der Pferdebesitzer bekam den berühmten Olivenkranz. 352 v. Chr. erlangte Philipp einen ähnlichen Sieg. Er ließ es sich nicht nehmen, das wirksamste Werbemittel der Antike einzusetzen, die Münze. Silber- und Bronzemünzen Philipps zeigen den siegreichen Reiter mit Palmzweig. Die Goldmünzen zeigen ein Pferdegespann. Durch den Palmzweig wussten alle Griechen, dass es sich um einen Siegesreiter der Olympischen Spiele handelte. Land: Königreich Makedonien Jahr: 359-336 v. Chr. Regent: Philipp II. Nominal: Bronze Motiv: Apollokopf / Siegesreiter Erhaltung: Sehr schön Gewicht: 6 Gramm Durchmesser: 20 mm

Hinweis: Artikelpreis zuzüglich Versandkosten.
Faktoren wie Bestellsumme, Lieferdienst, etwaige Versicherung und Lieferadresse beeinflussen maßgeblich die Versandkosten!